Ein Tagesausflug mit Übernachtung in Paris.

Ankunftszeit : ca. 15:20 Uhr

Die Ankunft an dem 2 Sterne Motel war nicht so überragend.
Denn die Lage des Motels ist eine Gasse, nicht weit entfernt vom französischem Ghetto. (im Ghetto)
PS. Das Ghetto in Paris ist 3/4 von Paris selbst.
Zurück zu der Ankunft.
Alle Koffer aus dem Bus und 20 Meter zum Eingang laufen.

Koffer vor dem Moteleingang platzieren und warten, denn die Zimmer waren noch nicht fertig.
(trotz Ankündigung)

Als wäre das nicht genug, landete nicht all zu weit vom Eingang entfernt direkt 2 Meter neben der Gruppe, ein Böller !
Da es eine Gasse war, hallte es extrem und einige hatten ein schreckliches Piepen im Ohr.

Der angebliche Grund, für das werfen des Böllers, war das wir zu laut waren.
Naja wie sagt man : Bomben Stimmung im Ghetto a la France !

Motel : 2 Sterne (in Deutschland wären das -3 Sterne)

Das Motel war überraschender Weise mal gut ausgewählt !
Gute Lobby mit Stühlen und Sofen ohne Schimmel und Risse (siehe Hastings)
Eine Rezeption mit Telefon, Internet und Laptops. (nicht wie in Hastings : Besen und Fernseher)
Keine quietschenden Treppen !

Zwar waren die Gänge Eng und es waren 6 Etagen ABER dank dem Fahrstuhl den es gab, war es kein Problem.
Außerdem waren die Zimmer mit Karten statt Schlüssel zu öffnen und nicht wie erwartet mit Tüchern, Tesafilm oder Schlossern ..

Probleme :

1.
Wir wurden schon vor der Fahrt aufgefordert die Zimmerverteilung zu machen.
Das war auch kein Problem.
Jedoch musste jeder dann aufeinmal mit anderen ins Zimmer und umgekehrt !

2.
Uns wurde gesagt : Nach der Ankunft im Motel, wird es uns erlaubt kurz in die Zimmer zu gehen, um sich umzuziehen. Dies war nötig, weil wir bequeme Kleidung zur Fahrt anziehen sollten und nicht mit Jogginghose in die Stadt wollten.
Nach der Ankunft hieß es : Taschen rein und wd raus kommen !
Mussten wir wohl mit Jogginghose, schlabber T-Shirt , ... etc. in die Stadt gehen.
(Einige haben sich in der 1m² großen Toilette umgezogen)

3.
Regen, kein Regen, wieder Regen, ...

4.
Die Metro war so warm, als würde man in ein Auto steigen, das eine Stunde in der 50Grad heißen Sonne stand !

5.
Die Raserei von Fr. Fried.
Bsp. Man macht ein Foto vom Eifelturm und die Fr. Fried läuft schon 1km vor dir weiter.
(Oke es waren 500m)


Zimmer :

Die Zimmer waren in Ordnung.
Einige Zimmer hatten leider auch nur Doppelbetten. (einpaar konnte man auseinander ziehen !)
Jedes Zimmer hatte einen Fernseher (ohne Fernbedinung) <-- musste man sich ausleihen,
ein Badezimmer und ein großes Fenster. (hier auch nur einige)
Ebenfalls gab es 4 Handtücher und 2x Seife.
2 Lichter hinter den Betten an der Wand,
2 Lichter im Bad
und 1 Licht über dem Spiegel. (rechts über dem Fernseher)
Ein Tisch und 1-2 Stühle.


Bild von einem 2er Zimmer :



(Oke.. da war der Tisch "einwenig" voll (: )


Naja.. wenigstens waren wir auf dem Eiffelturm ;)

Pics :

Place de la Concorde vom Eifenturm aus.

3. Stock auf dem Eiffelturm.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!